Alte Wunden können heilen

Jeder Mensch hat in seinem Leben

schöne Erlebnisse

überwältigende Erlebnisse

weniger schöne Erlebnisse

langweilige Erlebnisse

aber auch traumatische Erlebnisse durchlebt.

Und jedes dieser Erlebnisse hat seine Spuren hinterlassen.

Jede Begegnung mit Menschen, jedes Wort, was Dir gesagt wird, jedes Verhalten, was Dir gegenüber an den Tag gelegt wird, hinterlässt seine Spuren.

Wir wissen, dass all diese Erlebnisse uns prägen und uns zu dem gemacht haben, wer wir heute sind.

Mit all dem Wissen, mit all den Erlebnissen haben wir uns unser Weltbild geformt.

Mit all dem Wissen, mit all den Erlebnissen haben wir uns unser Bild über uns selbst geformt.

Unsere innere und äußere Welt damit kreiert.

Was wir meinen zu können.

Was wir meinen, uns zuzutrauen.

Was wir meinen, wie die Welt funktioniert.

Unsere Ansichten und Einsichten sind so entstanden.

 

Was wir oft nicht wissen, ist, dass traumatische Erlebnisse, egal wie weit sie zurückreichen in die Kindheit oder egal wie sehr wir sie verdrängt und vergessen haben, eine Eigendynamik entwickeln.

Wenn unverarbeitete traumatische Erlebnisse, egal, welch geringen Wert wir ihnen heute beimessen oder sie verleugnen als Kinderkram, oder sogar der Meinung sind, das hätten wir als Kinder so verdient, eine Eigendynamik entwickeln, dann können sich daraus eigenartige, abstruse Verhaltensmuster entwickeln, die von einem Außenstehenden als unsinnig angesehen werden.

Oder es entstehen Panickattacken.

Oder es entstehen Zwänge.

 

Manchmal sind es kleine Erlebnisse aus der Kindheit, die wir schon längst scheinbar vergessen haben, die im Erwachsenenalter ihre ganz eigene Dynamik bekommen.

Da entwickelt sich aus einem Kindheitserlebnis, in der ein Erwachsener für das Kind übergriffig reagiert hat, sei es auch nur verbal, oder das Kind bloßgestellt hat, weil es etwas angeblich nicht konnte, was es aus Erwachsenensicht hätte können müssen, eine Panickattacke.

Eine Panickattacke, die immer dann auftritt, wenn eine ähnliche Situation im Leben auftritt.

Da können wir scheinbar das ursprüngliche Erleben vergessen haben, unser Unterbewusstsein hat ALLES Erlebte abgespeichert.

Jedes Mal, wenn jetzt eine ähnliche Ausgangssituation auftritt, werden die dazugehörigen Emotionen wie Ohnmacht, Wut oder Trauer durch das Unterbewusstsein wieder hochgeholt und wir fühlen uns wie damals.

Nur das wir uns nicht mehr an damals erinnern.

Und die Überzeugung über uns selbst und wie wir damals verstanden haben, wie die Welt funktioniert, wird wieder hochgeholt.

Da denken wir nach 20 oder 30 Jahren immer noch, dass das Leben ein Kampf ist, oder dass wir nicht fähig sind, etwas auf die Beine zu stellen, oder dass wir nicht gut genug sind oder dumm sind, oder, oder, oder... Ausgelöst aus einer, aus heutiger Sicht unscheinbaren Situation.

Und dabei bleibt es aber nicht.

Da unser Unterbewusstsein uns schützen will vor solchen Situationen, wird der Bogen immer größer, den wir versuchen zu umschiffen.

Da wird unser Verhalten immer abstruser.

Da wird unser Zutrauen in uns selbst immer kleiner.

Da treten die Panickattacken dann bei jeder Gelegenheit auf und wir wissen nicht, was der Auslöser ist.

Einzig und allein unser unverarbeites Erleben ist der Auslöser für all das.

Da erlebe ich immer wieder nach einer Sitzung, in der solche Erlebnisse an die Oberfläche geholt und verarbeitet werden, dass sich das Leben dann mit einem Mal leichter anfühlt, oder dass sich Panickattacken in Luft auflösen, oder das sich manch einer mit einem Mal Dinge zutraut, die vorher undenkbar waren.

 

Denn alte Wunden können heilen.

Nichts im Leben ist in Stein gemeißelt.

Alles ist veränderbar.

Wenn der Wille zur Veränderung groß genug ist.

Wenn der Schmerz groß genug ist, Veränderung im Leben zuzulassen.

0 Kommentar

Newsletter

Hallo,

ich bin Judith Hartwig und stehe für nachhaltige und tiefgreifende Veränderung in Deinem Leben, wenn Du dafür bereit bist.

Ich unterstütze Frauen dabei, in Krisensituationen und psychischen Erkrankungen ihr inneres Gleichgewicht wiederzufinden und helfe Frauen, mit mehr Selbstwert durchs Leben zu gehen.

FÜR EIN INNERES UND ÄUßERES GLEICHGEWICHT IM LEBEN ALS FRAU.